Vorstandsbeschluss mit Anweisung zum Laden von Lithium-Ionen-Akkus:

Gem. Vorstandsbeschluss vom 02.03.2020 ist ab dem 01.04.2020 das Laden von ungeschützten Lithium-Ionen-Akkus in allen geschlossenen Räumen auf dem Gelände des Kurhessischen Golfclubs untersagt. Ungeschützte Lithium-Ionen-Akkus sind grundsätzlich immer zum Laden mitzunehmen.

Zum Laden im Caddy Raum ist jeder Lithium-Ionen-Akku in einer feuerfesten Tasche oder in einem feuerfesten Behältnis während des Ladens aufzubewahren. Von dieser Regelung ausgenommen sind Blei-Gel-Akkus oder Akkus ohne Lithium-Ionen-Technologie.“

 

Im folgenden erläutern wir die Gründe für diese Vorsichtsmaßnahme:

Wer kennt das nicht? Ihr kommt von einer entspannten Runde Golf, und bevor man nach Hause fährt, wird noch schnell der Akku im Caddy-Raum angeschlossen, damit er für die nächste Runde wieder startklar ist. Man macht sich weiter keine Gedanken darüber. Dass der Akku aber vielleicht vorher heruntergefallen ist, oder durch einen umgefallenen Trolley und durch den damit verbunden Stoß einen Schaden genommen haben könnte, vergisst man ganz schnell — man sieht ja auf den ersten Blick nichts. Er funktioniert ja noch.

Ein fataler Irrtum, wie sich leider immer wieder herausstellt. Wiederholt auftretende Akkubrände in Caddy-Räumen, ausgelöst durch Kurzschlüsse beim Laden von defekten Lithium-Ionen-Akkus, haben in der Vergangenheit Millionenschäden auf einigen Golfanlagen verursacht.

 

Wie entstehen eigentlich Akkubrände?
Lithium-Ionen-Akkus haben eine hohe Energiedichte. Aus diesem Grund sind sie perfekt geeignet für leistungsstarke Geräte wie E-Bikes, Golftrolleys oder auch für Handys und Notebooks. Die hohe Energiedichte hat jedoch auch eine Schattenseite, und das ist die vorhandene Brand- und Explosionsgefahr. Wenn im Akku der Separator (Zellentrenner) beschädigt ist – sei es durch übermäßige Hitze oder sei es, weil der Akku auf einen harten Boden gefallen ist, wird dieser für die Lithium-Ionen durchlässiger als er sein sollte – und das heißt im Ergebnis: Es kommt zu einem Kurzschluss! Die Dinge geraten außer Kontrolle und die Energie entlädt sich explosionsartig.

Was kann man tun?
Mit nur ein wenig Aufwand, können solche Katastrophen wahrscheinlich verhindert werden. Eine kostengünstige und praktische Möglichkeit sind „Feuerfeste & wasserdichte Schutztaschen“. Diese Taschen gibt es in verschiedenen Größen im Handel und im Internet. Preise je nach Größe: ca. 10.– bis 40.– Euro.  Mehr Information zu diesen Taschen sind bereits per E-Mail an alle Mitglieder versendet worden. Unser Sekretariat informiert auch gern über die Möglichkeit einer Sammelbestellung. Die Taschen sind vielseitig einsetzbar und bieten ausreichend Platz für Lithium-Akkus jeder Art und auch für weitere schützenswerte Utensilien. Auch auf Reisen sind die Taschen ein unverzichtbarer Bestandteil, und bei manchen Fluglinien und Reedereien auch bereits Vorschrift.

Wir als Verantwortliche sind uns sicher, dass auch Ihr Verständnis für unsere Schutzmaßnahmen habt und mit gutem Beispiel voran geht.

Herzlichen Dank und eine schöne Golfsaison!
Euer Vorstand

 

Hinweis vom 18.03.2020:
Momentan ist der Strom an den Ladestationen in den Caddy-Räumen abgestellt, sodass in der gegenwärtigen Lage bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs keine dringende Notwendigkeit besteht, Lithium-Ionen Akkus abzuholen.

 

X