Historie

Am 12. August 1987 wurde der Kurhessische Golfclub von Peter Bickhardt und 12 weiteren Personen gegründet.

In der ersten Mitgliederversammlung traten noch weitere 34 Golfinteressierte dem Club bei und wählten den ersten Vorstand mit Peter Bickhardt als Präsidenten. Er führte den Club 27 Jahre lang. Im Vorfeld hatte Hans-Michael Zollner die GOFA Golf-Faszination GmbH & Co. Management KG gegründet und die benötigte 65 ha große Fläche in Oberaula/Hausen von Baron Hans Eppo von Dörnberg angepachtet.
Zahlreiche weitere Kommanditisten traten in die GOFA ein, so dass unter Führung von Peter Bickhardt und Heinz Meise im Herbst 1987 mit dem Bau der 18-Loch Golfanlage begonnen werden konnte. In einer Rekordbauzeit von weniger als einem Jahr errichtete die Firma Bickhardt Bau aus Kirchheim als Generalunternehmer die gesamte Anlage einschließlich Clubhaus und Nebeneinrichtungen.
Unser Clubhaus in frühen Tagen. Inzwischen mehrfach angebaut mit etwa dreifacher Nutzfläche
1988 wurden Driving-Range und die ersten Spielbahnen freigegeben. In der ersten Jahreshälfte 1989 waren alle 18 Bahnen bespielbar. Die inzwischen mehr als 260 Mitglieder waren euphorisch und golfbegeistert. Große Turniere, u.a. die Hessische Golfmeisterschaft fanden noch im gleichen Jahr auf der neuen Anlage statt. Die Zahl der Mitglieder wuchs beständig Jahr für Jahr.

Mit Weitsicht und Tatkraft schuf man, stets von der GOFA nachhaltig unterstützt, eine solide wirtschaftliche Grundlage, auf der der Club den sportlichen Betrieb und das gemeinnützige Wirken gründen konnte. Wirtschaftlich profitabel und frei von Fremdmitteln bildet dies eine solide Plattform und gute Voraussetzungen für alle Neugolfer jeden Alters.

X