Bericht: Heiko Walter.
Der Wettergott meinte es am vergangenen Samstag noch einmal gut mit den Golferinnen und Golfern des Kurhessischen Golfclubs Oberaula. Nach guter Wettervorhersage hatten insgesamt 39 Mitglieder für das Jahres-Abschlussturnier gemeldet, um zum letzten Mal in diesem Jahr vorgabewirksam auf die 18 Loch-Runde zu gehen. Und sie wurden tatsächlich mit tollem sonnigen Wetter und einem den Abstandsregeln angepassten anschließenden Turnier-Abschluss belohnt. Kurzfristig ist das gemeinsame Essen im Clubhaus in ein Steak- und Würstchen-Grillen „mit Präsident“ im Freien gewandelt worden.

Nach der Runde konnten dann in der Bruttowertung alte Bekannte die bereitstehenden Siegerpreise entgegen nehmen. Mit 15 Punkten siegte bei den Damen Ute Oeste souverän vor Brunhilde Ide und Helena Hornung. Martin Hahn gewann die Wertung bei den Herren mit 26 Punkten knapp vor Florian Schönhut und Manfred Reinhard.
In der Netto-Wertung A (bis HC 17,9) krönte Steffen Lesch seine erfolgreiche Saison mit dem Turniersieg und konnte sogar mit 39 Punkten noch eine weitere HC-Verbesserung erzielen. Hartmut Vaupel sowie Gastspieler Robert Brachfeld (GC Neuhof) folgten mit jeweils 33 Punkten auf den Plätzen zwei und drei. Mit 34 Punkten siegte Michael Hauer in der Nettowertung B vor Thorsten Leitl und Alexander Paul, die sich mit jeweils 31 Punkten und den Folgeplätzen begnügen mussten.
Die Wertungen des „Longest Drive“ gewannen Florian Schönhut (…weit!) und Vera Schramm (…sehr weit!). Den „Nearest to Pin“ auf Bahn 17 spielten Harald Lange und Newcomerin Martina Zehnder.

Der geplante Merlot-Cup, der traditionell endgültig das Turniergeschehen eines Jahres beim Kurhessischen Golfclub beschließt und für den letzten Samstag im Oktober geplant war, wurde auf Grund des momentan wachsenden Infektionsgeschehens bereits Mitte dieses Monats für dieses Jahr abgesagt.

 

X