Bericht von Heiko Walter. (Foto: WAGC).

Aller guten Dinge sind drei! Bei den zum dritten Mal in Folge auf unserer Anlage ausgetragenen Deutschland-Finales des World Amateur Golfers Championship (WAGC) konnte sich mit Simon Minch erstmalig ein Golfer des heimischen Clubs für das große Weltfinale qualifizieren.

Mitte November tritt Simon nun als einer von fünf Spielern für das Team Deutschland an. Mit 35 Nettopunkten siegte er in der Klasse C (HC 10,5-15,4) vor Jörg Gäpel (Golfpark Leipzig, 33 Punkte) und Andy Gill (GP Aschheim, 32 Punkte). Der Erfolg führt Simon Minch zu einem Erlebnis der besonderen Art, denn das Weltfinale findet in diesem Jahr in Malaysia statt.

Neben Simon Minch waren noch Thorsten Leitl und Bodo Motzheim vom Kurhessischen Golfclub für das Deutschland-Finale qualifiziert. Thorsten Leitl gelang in der Klasse E mit 30 Nettopunkten der zweite Platz; er musste sich aber deutlich Thimo Schlicht (GC Hamburg-Oberalster) geschlagen geben. In der gleichen Klasse kam Bodo Motzheim mit 23 Punkten nicht über Platz 8 hinaus.

Weiterhin siegten Ruben Shephard (GC Castrop-Rauxel, Klasse A), Elnur Tajaddin (KölnGolf, Klasse B), Guido Wolf (Märkischer GC Potsdam, Klasse D) und Moritz Manselmann (GC Bremer Schweiz, Klasse F).

Alle Ergebnisse von Tag 1
Alle Ergebnisse von Tag 2

Der Kurhessische Golfclub beglückwünscht Simon Minch sowie alle weiteren Klassenersten und wünscht viel Erfolg beim Weltfinale Mitte November in Kuala Lumpur!

 

X