Bericht: Heiko Walter.

Am Ende strahlten alle Teilnehmer unserer diesjährigen Einzel-Clubmeisterschaften mit der sie über das gesamte Wochenende begleitenden Sonne um die Wette. So viele Mitglieder wie lange nicht hatten die pro Spielklasse jeweilig ausgeschriebene Anzahl an Löchern am vergangenen Wochenende in Angriff genommen. Und die Golferinnen und Golfer wurden mit herausragenden Platzverhältnissen sowie durchgehend sonnigem Wetter belohnt, was den Spielern nicht nur die ein oder andere Schweißperle ins Gesicht trieb, sondern auch eine gesunde Gesichtsfarbe.

In der Königsklasse der Herren, dem Brutto-Wettbewerb bis HCPI 36, konnte Martin Hahn seine gute Form der letzten Wochen bestätigen und holte den Titel nach 54 Loch mit am Ende doch deutlichen 11 Schlägen Vorsprung vor Florian Schönhut zurück. Nach Tag 1 hatte es nach 36 Loch mit 4 Schlägen Vorsprung noch deutlich spannender zwischen den beiden Kontrahenten ausgesehen. Vorjahressieger Vasilios Salampasidis hatte sich bereits früh mit einer 91er-Runde in der Auftaktrunde aus dem Titelrennen verabschiedet und belegte am Ende Platz drei. Die Nettowertung gewann Michael Funder mit 220 Schlägen knapp vor Andreas Meißner (222) und Christian Schmidt (233) und konnte sich somit über seinen ersten Clubtitel freuen.

Bei den Damen ging es an zwei Tagen über jeweils 18 Loch. Lag sie nach Runde eins noch mit zwei Schlägen Rückstand hinter Monika Sattler auf Platz zwei, steigerte sich Edeltraut Velde am zweiten Tag um fünf Schläge und konnte dann doch noch mit insgesamt acht Schlägen Vorsprung ihren Vorjahrestitel verteidigen. 191 Schläge waren von keiner der Konkurrentinnen zu schlagen. Monika Sattler (199) kam auf Platz zwei, gefolgt von Renate Bosold-Adam (218). In der Nettowertung siegte Alexandra Dyroff mit 164 Schlägen deutlich vor Monica Leitl (189) und Andrea Nierling (191) und konnte wie Michael Funder ihren ersten Clubtitel feiern.

Die Wertung im Handicap-Bereich 36-54 gewann nach 36 Loch Jörg Bachmann mit 86 Stableford-Punkten deutlich vor Florian Sauermann (69 Punkte) und Jürgen Zehnder (65 Punkte).
In der Bruttowertung der Senioren setzten sich die Favoriten durch. Ute Oeste (186) bei den Damen sowie Manfred Reinhard (174) im Herren-Wettbewerb dominierten ihren Wertungsklasse und gewannen deutlich vor der restlichen Konkurrenz. Bei den Damen folgten hinter Oeste Gabriele Hasper (204) und Claudia Gehrmann (210) auf dem Silber- bzw. Bronzeplatz. Gleiches gelang bei den Herren Peter Hahn (186) und Jochen Noske (189). In der Nettowertung der Seniorinnen siegte Regina Schmidt 162 Schlägen vor Christine Recknagel (168) und Gerda Mages (204). Bodo Motzheim konnte sich bei den Senioren mit 151 Netto-Schlägen gegen Jürgen Sattler (158) und Hans-Michael Zollner (160) durchsetzen.

Bei unseren Jüngsten siegte schließlich nach 18 Loch Ben-Luca Sajas mit 33 Punkten hauchdünn. Er verwies Johannes Wagner mit einem Punkt Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde Julias Fietzke mit 25 Punkten.

Die neuen Clubmeister Martin Hahn und Edeltraut Velde bedankten sich in einer Siegerrede anschließend bei der Turnierorganisation ausdrücklich bei Clubmanagement und Vorstand für die hervorragende Turnierorganisation sowie beim Greenkeeping-Team für den nach den erheblichen Regenfällen am Wochenende zuvor mehr als guten Zustand des Platzes, der den Clubmitgliedern und Gastspielern hoffentlich in den kommenden Herbstwochen noch viel Freude bereitet.

                                                 

X